Logo der Kinderbuchhandlung
Mo - Fr: 9.00 h - 18.00 h
Sa: 9.00 h - 17.00 h
Die Größte für die Kleinen in Wien
Stubenring 20
1010 Wien
buchhandlung@kunterbuch.at
Tel: 01-513 50 93

UNSERE LESETIPPS IM OKTOBER 2019

Jugendbücher

Titel Thornton, Nicki:
Hotel der Magier
Chicken House, 15.50EUR

Seht, der Küchenjunge, hat sehr viel zu tun: Gemüse schnippeln, Gelee umrühren und Törtchen aus dem Ofen holen. Er hat wirklich alle Hände voll zu tun, denn im Hotel „Zur letzten Chance“ wird eine Schar illustrer Gäste erwartet-mit vielen Sonderwünschen und noch mehr Geheimnissen. Als der reizende Dr. Thallomius stirbt und zwar vergiftet durch eine Nachspeise, die Seth extra und nur für ihn zubereitet hat, wird er verdächtigt den Mord begangen zu haben. Seth beteuert zwar seine Unschuld, aber niemand glaubt ihm. Und so fängt er an zu ermitteln … .

 
Titel Sage, Angie:
Silberdrache
ars edition, 15.50EUR

Joss und Allie arbeiten für den Clan der Lennix und das ist nicht lustig! Doch eines Tages fällt Joss ein silbernes Ei vom Himmel direkt vor seine Füße und das Leben der beiden nimmt eine aufregende Wendung. Aus diesem Ei schlüpft ein Silbernerdrache, Lysiander. Aber diese Drachen sind doch schon sehr lange ausgestorben, oder doch nicht? Klar, dass der Clan der Lennix alles daran setzen wird, dieses Ei wieder zurückzubekommen… .
Zeitgleich spielt die Geschichte aber auch in unserer Welt und Sirin ist mit den Erzählungen über Drachen und Drachenreiter aufgewachsen. Als ihre Mutter krank wird, hat Sirin große Mühe noch an Wunder und magie zu glauben. Doch dann sieht sie einen geheimnisvollen Silberstreifen am Nachthimmel über London … Und bald stehen Lysiander, Joss und Sirin im Mittelpunkt eines Kampfes zwischen den Drachen, die die Menschen beschützen wollen und denen, die die Menschheit zerstören möchten!

 
Titel Ofner, Agnes:
Nicht so das Bilderbuchmädchen
Jungbrunnen,17.00EUR

Genau gegenüber zieht eine neue Familie ein und Zara kann ins Zimmer von Sam sehen. Sam weint ziemlich oft und Zara überlegt, wie sie ihm helfen kann. Sie schreibt große Zetteln, auf denen einfach „Hallo ich bin Zara“ steht und klebt diese an ihr Fenster. Sam ist anfänglich sehr irritiert, aber er schreibt zurück. Und langsam entsteht so etwas wie Freundschaft obwohl Sam sofort klar sagt, dass er zara nicht treffen möchte. Zara ist das nur recht, denn sie hat ihre eigenen Probleme. Sie ist in Josef verliebt und versucht ihn herumzukriegen und außerdem steckt die Freundschft zu Miriam, das ist ihre beste Freundin, ein wenig in der Krise. Sam zieht sich immer mehr zurück und Zara bekommt Angst um ihn … .

 
Impressum/Datenschutzerklärung   -   Sitemap